Mittwoch, 23. Dezember 2009

Noch 3 Leckerlis

Langsam komme ich dem Ende entgegen, aber bis alle Rezepte meiner 22 Plätzchensorten die ich in diesem Jahr gebacken habe, abgetippt sind, dauert halt ein bisschen. Klar, für dieses Weihnachtsfest kommen die restlichen Rezepte zwar zu spät, aber das gute an X-Mas ist ja, dass es jedes Jahr wieder kommt ;-)
Ach ja, wenn Ihr Euch fragt - wie ich all die vielen Plätzchen "vernichte"...ich esse so gut wie gar keine davon...ich backe sie vor allem zum verschenken - 17 Plätzchentüten werden dieses Jahr gepackt, muss sie nur noch fertig gestalten, dann dürft Ihr sie sehen!

Schoko-Haselnuss-Stangen

Zutaten:
200g Mehl, 100g gemahlene Haselnüsse, 100g Zucker, 1Pck. Vanillezucker, abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone, 1 Ei, 200g eiskalte Butter, ca. 100g gehäutete Haselnusskerne, 2 Eiweiß, 100g Zartbitter-Kuvertüre
*****************************
Mehl, gem. Haselnüsse, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale, Ei und Butter in Flöckchen zu einem geschmeidigen Teig kneten. 2 – 3 Rollen formen, in Folie ca. 1 Std. kalt stellen. Teig portionsweise auf bemehlter Fläche 4 mm dick ausrollen und etwas 2x6cm große Streifen schneiden. Haselnusskerne auf die Stangen legen, leicht andrücken und mit verquirltem Eiweiß bestreichen. Bei 180 Grad in 12 Min. goldgelb backen. Kuvertüre schmelzen und ein Ende der Stangen leicht schräg eintauchen – trocknen lassen



Nutellastangen

Zutaten:
225g Butter, 100g Puderzucker, 1 Vanillezucker, 3 Eigelb, 2 Msp. Zimt, 200g Mehl, 40g Kakao, 125 gem. Nüsse, Nutella, Kuvertüre
*****************************
Alle Zutaten gut miteinander mischen und über Nacht kühl stellen. Dann wird der Teig durch einen „Fleischwolf“ gedreht und ca. 5-6cm lange Stangen schneiden. Bei 175 Grad 10-12 Minuten backen und nach dem Abkühlen eine Stange mit Nutella bestreichen und mit einer weiteren zusammensetzen, dann ein Ende der Stange in Kuvertüre tauchen



Rotweinplätzchen

Zutaten:
235g Mehl, ½ Pck. Backpulver, 1 ½ EL Kakao, 100g Zucker, 140g Butter, 1 EL Zimt, 1 Ei, 3-4 EL Rotwein
Verzierung: Johannisbeergelee, Kuvertüre, Kokosflocken
*****************************
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und kühl stellen.
Runde oder ovale Formen ausstechen und bei 170 Grad 10 Minuten backen lassen. Nach dem Erkalten zwei gleiche Plätzchen mit Johannisbeergelee zusammenkleben. Den äußeren Rand (einseitig) in Kuvertüre tauchen und leicht in Kokosflocken drehen

8 Kommentare:

  1. Yummy yummy! Lecker lecker! Einfach köstlich! Und wieder so schön angerichtet...herrlich! LG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Du bist der Hammer. Die sehen sooooooooooo lecker aus.

    LG
    patzi

    AntwortenLöschen
  3. Du bist echt der hammer, wo nimmst du nur die Zeit zum backen vonsoo vielen leckeren Plätzchen UND Karten scrappen und und und...
    Ich werde mir die Rezepte sammeln und in ruhe nachbacken...

    scrapkat

    AntwortenLöschen
  4. super ! goil ! yummi yummi yummi ... also nächstes jahr sind´s wohl ein paar mehr kekse, die ich machen werde :-)))

    AntwortenLöschen
  5. Nächste Woche werde ich mir alle Rezepte hier rauskopieren und denen ein würdiges Album geben....da weiß man auch gar nicht, wo man anfangen soll mit backen..GOTT SEI DANK kommt Weihnachten jedes Jahr wieder! :-)

    Vielen Dank für die vielen leckeren Rezepte!

    Liebe Grüße
    Manu (miss marple)

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten ( und unter Umständen auch weitere
personenbezogene Daten, wie z.B.deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.