Montag, 28. März 2011

Knitterblume

Versprochen ist versprochen und heute bekommt Ihr eine kleine Anleitung für ein recht schnelles Blümchen (ohne Trocknungszeit)...

Jetzt im Frühling passen Blumen doch wunderbar auf Karten, Verpackungen oder gar Layouts! Was Ihr hierfür braucht ist ein Keksstanzer von SU oder auch Spellbinders, Cardstock (nicht zu dünn und nicht zu dick), Brads und fließendes Wasser
Ihr stanzt Euch acht gewellte Kreise - ich habe zwei verschiedene Farbtöne gewählt.... Diese haltet Ihr unter fließendes Wasser, damit sie richtig schön feucht sind Dann drückt Ihr das Wasser aus .....
Anschließend werden die gewellten Kreise, Farbton für Farbton abwechselnd aufeinander gelegt...
und mit einer Prickelnadel oder sonst einem spitzen Gegenstand ein Loch in die Mitte - durch alle Lagen - gemacht
Mit einem Brad werden jetzt alle Lagen zusammengehalten
und die feuchten Cardstock-Blumen-Kreise schön geknüllt und zurecht gezupft...
Wenn Ihr nun das Blümchen trocknen lasst, bleibt es so im späteren trockenen Zustand
Ich hoffe, ich habe einigermaßen verständlich erklärt? Und wünsche Euch viel Spass beim ausprobieren und "nacharbeiten"

Kommentare:

  1. Hallo Bella,
    jep, das war sehr verständlich und anschaulich beschrieben. Tolle Blümchen, die passen wirklich immer.
    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die tolle, verständliche Anleitung! Deine Blume schaut toll aus!

    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee, herzlichen Dank für diese Anleitung!
    Sehr hübsche Blümchen!
    GLG
    Annika

    AntwortenLöschen
  4. super Idee danke für die Anleitung werde es gleich mal ausprobieren
    l.G.Doris

    AntwortenLöschen
  5. danke für die Anleitung. Die Blume sind toll aus! Eine super Idee.
    Liebe Grüße
    Heike K.

    AntwortenLöschen
  6. Die Blumen sehen toll aus! Das werd ich bei Gelegenheit mal ausprobieren ;)

    Danke für die Anleitung.

    Gruß

    Bine

    AntwortenLöschen
  7. hallo bella,

    diese technik ist wirklich klasse und geht total easy, habe ich auch schon mal ausprobiert ... meine neuen karten in "rot - ohne herzen" sind auch mit keksstanzer/blumen ... vielen dank auch nochmals für den tipp mit dem "html bearbeiten" download der bilder ... das hat jetzt mal funktioniert ... hoffe aber, dass sich das eigentliche problem bald wieder erledigt!

    lg
    Silke

    AntwortenLöschen
  8. Ah, sowas hatte ich mir gedacht! Funktioniert übrigends auch ohne Wasser: dafür einfach nur die ausgestanzten Blüten 2-3 durch einen Crimper durchnudeln, dann je nach gewünschter Blumendicke die Blüten genau wie bei dir beschrieben mit einem Brad zusammenstecken und die einzlnen Papierlagen auseinander friemeln...zusammenknüllen und dann siehts ähnlich aus wie bei deiner Version! Danke für's zeigen! Liebe Grüße...Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Super, danke für die Anleitung. Werde ich bestimmt demnächst ausprobieren.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Idee und klasse Anleitung. Ich werde beides mal probieren. Den Crimper habe ich mir ja auch irgendwann mal gekauft.

    LG, Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Einen schönen guten Morgen und herzlichen Dank für diese schöne Anleitung! :-)

    Liebe Grüße,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
  12. hallo bella,
    schauen wunderbar aus! gute idee!
    liebe grüsse
    margit

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Bellla ,
    super erklärt , muß ich gleich probieren. An deinem Blog kann man nur Freude haben.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  14. Vielen lieben Dank für die Erklärung...Anleitungen sind immer toll :)

    AntwortenLöschen
  15. sieht super aus
    und toll erklärt.
    danke.
    herzliche grüsse
    brigitte

    AntwortenLöschen
  16. Danke für den Tipp mit den hübschen Blümchen!

    Grüße bonzo

    AntwortenLöschen
  17. Hi Bella,
    tausend Dank für die tolle Anleitung...
    bin überrascht, wie schnell das geht. Die Blümchen sind fantastisch!
    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  18. chabilBisher habe ich diese Blüten immer bewundert, aber dank deiner tollen Anleitung werde ich sie jetzt selber probieren.
    Viele Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen