Sonntag, 11. September 2011

*torta della nonna*

Als Yvonne & Susanne uns zum ersten Papierwerkstatt - DT-Treffen eingeladen haben, gab es DIESEN leckeren Kuchen .... und nun endlich auch das Rezept dazu, dass ich ihn doch auch endlich mal machen konnte!


Hier nun das Rezept von Yvonne

Für den Teig: 300 g mehl, 150 g zucker, 150 g butter, 1 prise salz, ein ei und ein eigelb - daraus einen mürbeteig herstellen; kalt stellen

Für die Füllung:4 eigelb, 150 g zucker, 2 beutel vanillezucker (den braunen), 2 gehäufte el mehl, 400 ccm milch, 50 g pinienkerne zum bestreuen;eigelb, zucker, vanillezucker und mehl mit dem schneebesen in einem topf zu einer hellen, dicken creme schlagen; unter ständigem schlagen die milch zufügen, die masse auf dem herd auf mittlerem feuer unter stetem rühren mit einem hölzernen kochlöffel heiß und dicklich werden, aber auf keinem fall kochen lassen, weil die creme sonst gerinnt. sobald die creme dick den kochlöffel überzieht, den topf vom feuer :) ziehen und unter gelegentlichem rühren abkühlen.

Inzwischen die hälfte des teiges zu einer runden platte ausrollen - und das geht am besten auf einer scraptüte, ja, wirklich, denn dann kann man den teig richtig schön dünn ausrollen und mit der folie/tüte in die form legen; (ich hatte eine Silikonunterlage genommen -geht auch) mit dem deckel ebenso verfahren. dazwischen die abgekühlte creme einfüllen;mit den pinienkernen bestreuen und für ca. 40-50 minuten bei 175 grad in den backofen; mit puderzucker bestreuen - lecker!

Kommentare:

  1. Jummy, der war so lecker damals und deiner sieht genauso gut aus. Ich muss den auch unbedingt mal
    backen.

    Liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Den muss ich unbedingt mal ausprobieren.
    LGHeidrun

    AntwortenLöschen
  3. hallo bella,

    dieses rezept muss ich unbedingt mal ausprobieren ... sieht so lecker aus! Guten Appetit und auf bald

    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen!

    Den muss ich mal ausprobieren! Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Oh man, das sieht aber lecker aus! Ich hab's nur leider nicht so mit dem Backen, werde das Rezept aber trotzdem abschreiben und es irgendwie meiner backwütigen Mutter unterjubeln...;-)
    Liebe Grüße...Tanja

    AntwortenLöschen