Donnerstag, 9. Juni 2011

Verschenkt - Kuchen im Glas

Gestern Abend gings ja in die Papierwerkstatt... dort haben wir zwei wunderbare Rezeptbücher bzw. einen kleinen Rezeptordner gemacht - Fotos folgen noch, wenn sich das trübe Wetter mal aus dem Staub macht! Passend hierfür habe ich für Yvonne & Susanne einen Kuchen im Glas gebacken - ich fand diese kleinen Weck-Gläser einfach sooooo süß! Um das Ganze noch etwas aufzuhübschen, habe ich noch einen Anhänger gemacht, mit dem Rezept auf der Rückseite...




Für alle Interessierten - hier das Rezept:

Marmorkuchen im Glas
(Folgende Zutaten benötigt man für sieben 0,5-l-Gläser)
220g Butter, 220g Zucker,
1Pck. Vanillezucker, 4 Eier,
500g Mehl, 1Pck. Backpulver,
125ml Milch, 90g Kakao
2EL Milch oder Rum
Bei 180 Grad ca. 40Min. backen

Ich habe allerdings kleinere Gläser (180ml) genommen und diese dann eben nur ca. 30Minuten backen lassen! Für den Kuchen im Glas könnt Ihr in der Regel jeden Rührkuchen nehmen - auch dieser Marmorkuchen lässt sich z.B. mit Zimt oder Schokostreusel ein klein wenig abändern! Wichtig ist, dass die Gläser ca. 1/2 - 3/4 gefüllt sind, damit sie nicht zu sehr überlaufen und anschließend muss im heißen Zustand sofort das Glas mit dem Deckel verschlossen werden!

Kommentare:

  1. Danke für die tolle Idee!! Das finde ich echt genial.

    lg Dani

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich eine ganz tolle Idee und sieht sooo lecker aus.
    War sicher ein gerngesehenes Mitbringsel.

    Grüße Romy

    AntwortenLöschen
  3. Na das ist ja mal 'ne tolle Geschenkidee! Ob ich das als Nicht-Backen-Könner auch wohl hinbekomme? Ein Versuch ist's wert, sieht nämlich ziemlich klasse aus!
    Liebe Grüße...Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine tolle Idee - da Du das "sofort heiß verschließen"so betont hast:hast Du eine Ahnung, wielange so ein Kuchen haltbar ist?
    Liebe Grüße Angelika

    AntwortenLöschen
  5. @angelika:
    Also ich habe das zum ersten Mal gebacken - aber von Bekannten weiß ich, dass sie bis zu nem halben Jahr haltbar und frisch sind!
    Allerdings nur, wenn der Deckel in ganz heißem Zustand auf´s Glas kommt, damit es quasi Vakuum (wird das so geschrieben?) zieht

    AntwortenLöschen
  6. ohhhhhhhhhhhhhhhh sieht das toll aus.. eine schöne Arbeit von dir!gaaaanz edel!!

    stephie

    AntwortenLöschen
  7. Dankeschön Bella!
    Damit wird Deine Idee in den Adventskalender Einzug halten!
    Liebe Grüße Angelika

    AntwortenLöschen
  8. hallo bella,

    solche kuchen im glas habe ich schon öfters gesehen, für mich aber immer gedacht ... nicht wirklich notwendig! jezt muss ich meine meinung gewaltig revidieren ... so als geschenk überreicht, ist so ein gläschen echt der knüller! bin jetzt gleich mal diese süssen gläschen besorgen und kuchen backen!!!!

    lg und ein schönes pfingstwochenende wünscht dir
    Silke

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja eine SUperidee. Danke für das Rezept.

    Liebe Grüße

    Ulrike

    AntwortenLöschen
  10. Die haben wirklich sehr süß ausgesehen! Ein tolles Mitbringsel und so schön dekoriert!
    Liebe Grüße von Manuela
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  11. kuchen im glas ist spitze, das mache ich auch total gerne.. aber in den ganz kleinen weck-gläsern hab ich es noch nicht versucht.. tolle idee.. mit einem tollen anhänger :-) lg karin

    AntwortenLöschen
  12. Danke für die wunderschöne Idee.
    LG heike

    AntwortenLöschen
  13. Einfach nur genial!!!!!

    LG martina

    AntwortenLöschen