Montag, 20. September 2010

Zur Erinnerung....

Seit einer Woche sind die ehemaligen Vorschulkinder in der Schule und richtige Schulkinder....zum Abschied habe ich ihnen neben Erinnerungsalben etc. ein Vorschul-Gruppenfoto aller Kids im KiGa verscrappt, damit sie auch in vielen Jahren noch wissen, wer alles mit ihnen eingeschult wurde


Kommentare:

  1. Hi, da isser schon wieder ;-) Tolles Teil, - der Stanzer und diese Erinnerung für die Ex-Kiga-Kinder! LG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Welch eine tolle Erinnerung! Sehr schön - hach, ich wünsche mir auf der Stelle eine scrappende Erzieherin in unseren Kindergarten.

    Wirklich schön gemacht - die Kinder und die Mama`s haben sich bestimmt sehr gefreut.

    lg Tanja

    AntwortenLöschen
  3. hallo bella,

    was für eine tolle idee und erinnerung für deine ehemaligen kiga-kinder ***

    lg
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Bella!

    Mal wieder wunderschön und die Kinder sowie Eltern wird es sicher freuen.

    Liebe Grüße, ines

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Bella :-)
    Hast du die Erinnerungs Foto`s nur für die Kinder aus deiner Gruppe gemacht & verschenkt ? Soweit ich das verstanden habe nur für deine Gruppenkinder, oder ?

    Wie reagieren denn deine Kollginnen und die anderen Eltern (der anderen Gruppen) auf deine vielen Abschiedsgeschenke ?

    Über eine Antwort *hier* würde ich mich freuen. Denn es interessiert mich.

    LG Brooke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Brooke....

    Zu den Abschiedgeschenken gehört das Gruppenfoto (auf dem ALLE Vorschüler der Einrichtung drauf sind) und wie das die Gruppen gestalten und ob, ist jedem selbst überlassen - ich verscrappe das Foto eben, da es mein Hobby ist, die anderen machen meist einen "normalen" Rahmen...
    Dann gibt es die Erinnerungsalben für die VSK - da macht auch jede Gruppe irgendeine Kleinigkeit - von daher gibt es das nicht nur bei mir in der Gruppe (bis auf das, dass meine Erinnerungsteilchen immer etwas aufwändiger sind)
    Aber was sollen meine Kolleginnen schon sagen, ich mache das ja alles freiwillig und in meiner Freizeit und finanziere es auch selbst....
    Tja und wenn Du dann noch die kleinen Alben meinst, die ich für ALLE Kinder in meiner Gruppe gemacht hatte...das hatte ja auch einen Grund und gibt es nicht jedes Jahr --- das waren Abschiedsalben, da meine Kollegin und ich die Gruppe wechselten und ich ab nächster Woche komplett in einer anderen Einrichtung bin - somit Abschiedsgeschenke von uns und das sind dann auch Ausnahmen.

    Konnte ich Dir ein bisschen weiter helfen?

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Bella. :-)
    Ja klar. Ich war neugierig wie es in deiner Einrichtung bzw. mit deinen Teamkolleginnen verläuft. Aus einem Grund hab ich das bewußt gefragt: Ich bin selbst Pädagogin und fotografiere alles um mich herum. Da bleibt es nicht aus das ich auch Kinder knipse.

    Wenn sie mit knapp 3 Jahren zu mir kommen halte ich ihre 1. Eingewöhnungsschritte mit Foto`s, 1. Malbilder oder Handabdrücke fest. Jedes weitere Jahr folgen weitere Handabdrücke und zich Malbilder. Wenn Sie in die Schule kommen haben sie einen dicken Portfolio Ordner & verscraptes Fotoalbum. Ich mache es wie du auf eigene Rechnung & in meiner Freizeit (zuhause)

    Ich mache im Job viele PC Sachen und verschicke auch an Kolleginnen geknipste Foto`s etc. Ich würde auch mehr für Sie machen...

    ABER...sie wollen das nicht. Sie halten ihre (Gruppen)Eltern auf Abstand und wünschen sich diese Klientel-Nähe nicht!

    Mir wiederum und meiner Kollegin macht es soviel Freude & Spass - das wir es einfach machen. Nach knapp 10 Jahren nehme ich darauf keine Rücksicht mehr. Nach dem Motto :"Das machen wir aber seit 10 Jahren so!" Das nervt mich so an.

    Als könnte man nicht einfach Neue Wege einschlagen. Einfach etwas Neues probieren etc. Unsere Gruppeneltern schätzen unsere Offenheit und das wir Ihnen mitteilewn- wie ihr Kind den Tag in der Gruppe verbracht hat etc.

    Deshalb diese Frage. Danke für deine Antwort, Bella.

    LG Brooke

    AntwortenLöschen
  8. DANKE auch für Deinen Kommentar.....ich sehe schon, wir sind auf der selben Wellenlänge, denn genau wie Du, bin ich auch eingestellt und ich finde es einfach schön, wenn die Kinder & deren Eltern gaaaanz viele Erinnerung mitbekommen!

    Ich fotografiere auch sehr viel und dafür sind mir meine Gruppeneltern auch unheimlich dankbar, dass lassen sie mich immer wieder hören und jetzt haben sie schon angemerkt, dass sie es sehr schade finden, dass ich den KiGa wechsel und sie dann vieles über Ihr Kind nicht mehr mitbekommen, auch kaum noch Fotos ect. erhalten.....aber so ist der Lauf der Zeit und ganz freiwillig habe ich diese Situation, dass ich wechsel auch nicht herbeigeholt.......

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Bella :-)
    Manchmal wünsche ich mir einen Mann in unser Team voll Weibsbilder. Einer- der uns mal lenkt. Ich finde es echt schwierig immer still zu stehen. Das schaffe ich nicht und das will ich auch gar nicht. Aber...vielleicht ist es dann mal gut- einen anderen Weg einzuschlagen. Neue Wege betreten um sich selbst zu verwirklichen.

    Ich lese zwischen deinen Zeilen was du meinst! Wenn du magst darfst du mir gern mailen Snossel@gmx.de
    Ein kleiner Austausch von Pädagogin zu Pädagogin würde mich freuen.

    Ich wünsche Dir für deinen Wechsel alles erdenklich Liebe & Gute, ein aufgeschlossenes-neugieriges & inovatives Team, tolle Kinder und sympathische Eltern.

    Deine Ex Eltern werden dich schwer vermissen. Nicht nur für deine kreative Ader, sondern weil du sie am Kindergartenalltag Teil haben läßt! DAS ist nicht selbstverständlich. Ich sehe das in meinem Team, und ich bin die Einzige die Info`s über das Frühstück, Mittagessen oder wie der Tag so verlaufen ist- mitgibt. Für mich ist das keine Mehrarbeit aber für die Kolleginnen. *schnarch*

    LG Brooke

    AntwortenLöschen